Meine All-Inkl Erfahrungen (+ Pagespeed Test)

Meine All-Inkl Erfahrungen
Meine All-Inkl Erfahrungen

Das erste Mal habe ich im Jahre 2006 eine Webseite bei All-Inkl (Neue Medien Münnich) gehostet. Seitdem folgten viele weitere Seiten.

Und auch heute noch ist das der Webhoster meiner Wahl.

Daher ergreife ich an dieser Stelle die Gelegenheit, meine All-Inkl Erfahrungen aufzuschreiben.

Wer oder was ist All-Inkl?

All-Inkl* ist ein Unternehmen aus Sachsen, das seit der Gründung im Jahre 2000 Dienstleistungen im Bereich Webhosting, Server und Domainverwaltung anbietet. 

Laut eigenen Angaben beschäftigt die Firma 100 Mitarbeiter.

Die Server des Unternehmens stehen in Rechenzentren in Dresden und sind an mehrere Hochleistungsnetze angeschlossen.

Der Name All-Inkl steht für (fast) “alles inklusive” und tatsächlich bekommt man dort ein rundum sorglos Komplettpaket in Sachen Webhosting.

All-Inkl Tarife

Wenn es um Webhosting geht, schaut man natürlich in erster Linie auf die angebotenen Tarife des jeweiligen Anbieters. Denn natürlich möchte man Leistungen und Preise wissen.

In Sachen Webhosting bietet All-Inkl mit Privat, PrivatPlus, Premium und Business insgesamt vier verschiedene Tarife an, die sich allesamt sehen lassen können. 

Preise und Leistungen stimmen hier durch die Bank weg.

All-Inkl Tarife
All-Inkl Tarife

➔ Hier findest du alle All-Inkl Tarife und deren Leistungen*.

Welcher Tarif ist empfehlenswert?

Alle Tarife ab All-Inkl PrivatPlus sind aus meiner Sicht ganz besonders empfehlenswert. 

Das liegt ganz einfach daran, dass ab diesem Tarif immer kostenlose Let´s Encrypt SSL Zertifikate enthalten sind und sich deutlich weniger Kunden auf dem Server befinden, als beim All-Inkl Privat Einsteigertarif. 

Das kann sich positiv auf die Geschwindigkeit auswirken.

Außerdem sind bei diesen höheren Tarifen bereits jeweils viele MySQL Datenbanken inklusive (25, 50 und 100) und DNS-Einstellungen möglich.

Wer sich trotzdem für den kleinsten All-Inkl Privat Tarif mit 3 Domains inklusive entscheiden möchte, weil nur maximal 3 Domains benötigt werden, kann aber für einen kleinen Aufpreis Let´s Encrypt SSL Zertifikate hinzubuchen.

Und das sollte man auch unbedingt machen, da eine HTTPS Webseite heutzutage ganz einfach essenziell ist.

Bei All-Inkl stimmen nicht nur die Preise, sondern auch Technik, Funktionsumfang, Performance und Support. 

Die sehr fairen Vertragsbedingungen tragen ihr Übriges zu einem runden Gesamtpaket bei.

Ich kann diesen Webhoster ohne Einschränkungen empfehlen

Das All-Inkl Backend

Um das Webhosting zu verwalten, gibt es bei All-Inkl zwei unterschiedliche Bereiche.

Diese Bereiche werden auch im Kundenlogin abgebildet, wo du dich in der MembersArea oder in der technischen Verwaltung KAS anmelden kannst.

Die Zugangsdaten dazu bekommst du, nachdem du einen Tarif gebucht hast.

MembersArea

In der MembersArea kannst du zum Beispiel:

  • deinen Tarif wechseln
  • Domains bestellen
  • Zusatzoptionen bestellen
  • deine Rechnungen einsehen

Insgesamt kannst du dort also alles verwalten, was deinen Vertrag betrifft.

KAS (technische Verwaltung)

Deutlich häufiger wirst du jedoch bestimmt den KAS Bereich besuchen. Denn dort befindet sich die technische Verwaltung.

Im KAS Bereich kannst du zum Beispiel:

  • Datenbanken anlegen
  • E-Mail-Adressen und Postfächer anlegen
  • FTP-Nutzer anlegen und verwalten
  • Unteraccounts anlegen
  • SSL- und Let´s Encrypt Zertifikate einbinden
  • PHP-Version einstellen
  • DNS Einstellungen vornehmen
  • und noch vieles mehr

Webmail

Außerdem bietet All-Inkl auch noch ein Webmail Bereich an. Dort kannst du dich im Browser anmelden, um deine Mails zu lesen und Mails zu schreiben.

Aber natürlich kannst du deine Mails auch in verschiedenen Mail Clients verwalten. 

WebFTP

Und dann gibt es noch ein WebFTP Login. In diesem Bereich steht dir ein FTP-Programm im Browser zur Verfügung.

Praktischer ist aus meiner Sicht jedoch die FTP-Verwaltung per FTP-Client, wie zum Beispiel FileZilla.

Fazit zum All-Inkl Backend

Auch wenn es sicherlich optisch ansprechendere Lösungen gibt, ist das All-Inkl Backend dennoch übersichtlich gestaltet und einfach zu bedienen

Allerdings muss man sich insbesondere zu Beginn ein wenig damit beschäftigen, um zu lernen, an welcher Stelle welche Einstellungen zu machen sind.

Hat man das einmal intus, lässt sich damit aber gut arbeiten.

Außerdem muss man bedenken, dass solche Einstellungen in der Regel nur einmal zu Beginn gemacht werden. Läuft einmal alles, sind Besuche im All-Inkl Backend nur noch sehr selten notwendig.

Pagespeed bei All-Inkl

Mit dem Pagespeed war und bin ich bei All-Inkl* sehr zufrieden. Diesbezüglich hatte ich in all den Jahren tatsächlich keinen Grund zur Beschwerde.

Klar, der Pagespeed hängt nicht ausschließlich vom jeweiligen Server ab, sondern natürlich auch von der WordPress Installation, Plugins und Themes.

Dennoch ist ein gut konfigurierter und schneller Server die Grundlage für guten Pagespeed. 

Denn wenn bereits der Server keine ausreichende Leistung bringt, nützt auch keine gut optimierte WordPress Installation mehr.

Wie sich diese Seite bei All-Inkl in Sachen Pagespeed schlägt, siehst du an den folgenden Screenshots, welche aus Messungen von GTmetrix und Pingdom stammen.

GTmetrix Website Performance
Pingdom Website Speed Test

Du siehst, dass ich bei beiden Diensten hervorragende Ergebnisse erzielen kann. 

Bei GTmetix komme ich auf einen Performance Wert von 100% und bei Pingdom erhalte ich einen Performance Wert von 92.

Ich nutze auf dieser Seite übrigens das sehr empfehlenswerte GeneratePress Premium WordPress Theme und das WP Rocket Cache Plugin. Auch das sind natürlich zwei wichtige Faktoren in Sachen Pagespeed.

Erreichbarkeit

Die Erreichbarkeit eines Webhosters ist natürlich ein sehr wichtiger Faktor. 

Denn wenn deine Webseiten aufgrund technischer oder anderer Probleme nicht erreichbar sind, dann ist das nicht nur ärgerlich, sondern kann im Zweifel auch den Verlust von Einnahmen bedeuten.

Ich persönlich bin mit der Verfügbarkeit von All-Inkl sehr zufrieden, da ich noch keine nennenswerten Ausfälle beobachten konnte.

Wenn es zu geplanten Ausfällen aufgrund von Wartungsarbeiten kommt, zum Beispiel wegen der Inbetriebnahme neuer Router in den Rechenzentren, dann wird man als Kunde per Mail benachrichtigt. 

In einer solchen Mail steht dann ganz genau, welche Wartungsarbeiten geplant sind und wann diese stattfinden.

Aber keine Sorge bisher fanden solche Arbeiten immer in der Nacht statt und ich selber habe davon nie etwas mitbekommen.

Was mir bei All-Inkl besonders gut gefällt

Es gibt ziemlich viele Dinge, die mir bei All-Inkl* gut gefallen. Ansonsten wäre ich nicht bereits seit so vielen Jahren Kunde.

Folgende Punkte gefallen mir ganz besonders gut:

  • Großzügiger Speicherplatz
  • Kostenlose Let´s Encrypt SSL Zertifikate ab PrivatPlus Tarif
  • Großzügige Anzahl an MySQL Datenbanken
  • Inklusiv Domains in allen Tarifen
  • Mehrere PHP-Versionen verfügbar
  • Traffic Flat
  • E-Mail Postfächer in allen Tarifen
  • Einfache Administration per KAS-Webinterface
  • Sehr guter Support
  • Sehr faire Preise
  • Viele Top Level Domains als Zusatzdomains verfügbar
  • Domains die bei einem anderen Domain-Registrar liegen, können leicht aufgeschaltet werden

Meine All-Inkl Erfahrungen mit dem Support

Der beste Support ist ja meist der, den man gar nicht erst kontaktieren muss. 

Und tatsächlich hatte ich in all den Jahren nur selten die Notwendigkeit, den All-Inkl Support kontaktieren zu müssen.

Wenn ich Kontakt mit dem Support aufgenommen habe, dann bisher immer telefonisch.

Egal wann ich dort angerufen habe, auch spät abends, an Feiertagen oder gar sonntags – immer hatte ich technisch versierte Mitarbeiter am Telefon, die mir umgehend weiterhelfen konnten.

Dieser Punkt ist wirklich sehr wichtig. Denn es lässt sich einfach viel besser schlafen, wenn man ganz genau weiß, dass ein hilfreicher Support nur einen Anruf entfernt ist.

Aber der Support hat mir bisher nicht nur bei technischen Fragen hilfreich zur Seite gestanden. Auch Fragen zu Tarifen oder Best Practises wurden mir bisher immer kompetent beantwortet.

Fakt ist, dass ich mich beim All-Inkl Support noch nie alleine gelassen gefühlt habe.

All das ist leider heutzutage nicht mehr selbstverständlich.

Ich habe wirklich schon oft sehr schlechte Erfahrungen mit diversen Support-Hotlines verschiedener Unternehmen gemacht. Es ist teilweise erschreckend, wie man dort oft behandelt wird, oder wie wenig Wissen und technisches Verständnis manchmal vorhanden ist

Nicht so beim All-Inkl Support.

Dort hatte ich es bisher immer mit sehr fähigen Mitarbeitern zu tun, die meine Fragen kompetent beantwortete und meine Probleme schnell lösen konnten.

Und noch etwas ist mir dort positiv aufgefallen. Während ich bei vielen anderen Support-Hotlines meist ewig in der Warteschlange warten musste, bevor sich mal ein Mitarbeiter meiner annahm, ist mir das bei All-Inkl tatsächlich so noch nie passiert. 

Dort hatte ich bisher immer recht zügig einen Mitarbeiter am Telefon.

Ob das immer der Fall dort ist, kann ich natürlich nicht sagen.

Weitere interessante Beobachtungen zu All-Inkl

All-Inkl Erfahrungen

Die folgenden Beobachtungen sind sicherlich auch für den ein oder anderen interessant und können bei der Entscheidungsfindung behilflich sein.

Stetige Weiterentwicklung

Als sehr positiv für Kunden kann man die Tatsache werten, dass All-Inkl stets zügig auf Neuentwicklungen in Sachen Webhosting reagiert. 

So wurden zum Beispiel PHP 7, sowie die neuen Let´s Encrypt SSL Zertifikate schnell zur Verfügung gestellt.

Domains und Zusatzdomains

All-Inkl* ist nicht nur ein Webhoster, sondern bietet auch Domains an. Das bedeutet, dass du alle deine Domains auch einfach über All-Inkl bestellen und registrieren lassen kannst.

Dabei hast du die Auswahl zwischen den wichtigsten Top Level Domains der Welt.

Somit bekommst du hier alles aus einer Hand und musst nicht noch weitere Verträge mit Domainregistraren abschließen. Auch das finde ich praktisch.

Wenn du jedoch bereits Domains bei anderen Registraren registriert hast, dann kannst du diese dennoch mit deinem All-Inkl Webspace nutzen.

Übrigens kannst du zusätzlich zu den Inklusiv-Domains deines Tarifes, auch noch weitere Zusatzdomains bestellen. Dafür wird dann, je nach Top Level Domain, ein Jahresbetrag fällig.

Somit musst du nicht gleich einen höheren Tarif buchen, wenn du weitere Domains benötigst. Wenn du für deine neuen Domains auch eine MYSQL-Datenbank brauchst, wie zum Beispiel bei WordPress, solltest du lediglich darauf achten, dass  du noch genügen Datenbank in deinem Tarif zur Verfügung hast.

Providerwechsel zu All-Inkl

Natürlich kannst du auch von einem anderen Provider zu All-Inkl wechseln, oder von All-Inkl zu einem anderen Provider wechseln.

Beide Wege funktionieren seitens All-Inkl gut und zuverlässig. 

Keine Mindestlaufzeit

Bei den Webhosting Tarifen gibt es seitens All-Inkl keine Mindestlaufzeit. Das bedeute, dass du deinen Vertrag kündigen kannst, wann du möchtest. Das ist natürlich sehr fair, da du dich nicht für einen längeren Zeitraum an All-Inkl binden musst.

Geld sparen 

Grundsätzlich ist jeder Tarif bei All-Inkl monatlich zahlbar. Allerdings kannst du Rabatte erhalten, wenn du dich für eine längere Vorauszahlung entscheidest.

Was du mit einem längeren Vorauszahlungszeitraum sparen kannst, siehst du in der folgenden Tabelle.

All-Inkl Server

Wenn dir die Leistung der Webhosting Tarife nicht reichen, dann kannst du bei All-Inkl natürlich auch einen Webserver mieten.

Dabei handelt es sich um sogenannte Managed Server. Das bedeutet, dass die Server von All-Inkl administriert und überwacht werden. Somit musst du dich darum nicht kümmern.

Auch bei den Managed Servern stehen mit Server L, Server XL, Server XXL und Server XXXL vier verschiedene Tarife zur Verfügung.

Fazit zu meinen All-Inkl Erfahrungen

All-Inkl bietet gutes und schnelles Webhosting zu fairen Preisen. Noch mehr Geld kannst du dort sparen, wenn du dich für eine längere Vorauszahlung entscheidest.

Auch die Verwaltung und der Support gefallen mir gut.

Meine All-Inkl Erfahrungen sind durch die Bank weg positiv, weshalb ich diesen Webhoster ohne Einschränkungen weiterempfehlen kann.